Flugzeugpark

Unsere Vereinsflugzeuge

 

Grob Twin III, "D-4035"

 

Unser in GFK-Bauweise gefertigter "Twin" der Firma Grob Flugzeugbau hat zwei Sitze und eine auf beiden Plätzen identische Steuerung. Deswegen wird er neben Gast- und Streckenflügen auch in der Ausbildung genutzt. Neben der Grundschulung werden auch Ausbildungsflüge für den Streckensegelflug unternommen.

 

Gleitzahl: 38 bei 97 km/h

Spannweite: 18 m

Länge: 8,18 m

Gewicht: 380 kg

Max. Fluggewicht: 600 kg

Max. Fluggeschwindigkeit: 280 km/h

 

 

 

 

Scheibe Bergfalke III, "D-1651"

Der gute, alte "BF III". Unser heimliches Schätzchen. Seit fast einem halben Jahrhundert lernen Fußgänger mit dieser Dame das Fliegen. Sicher mag sie sich etwas schwerfällig steuern lassen, doch ist sie auch entsprechend gutmütig, was besonders Flugschüler zu schätzen wissen. Primär wird der BF III zur Schulung eingesetzt, da seine Gleitzahl für Überlandflüge schon besonderes Können und auch eine gewisse Thermik voraussetzen.
In der Schulung vorzugsweise von Flugschüler und Fluglehrer gesteuert, unternehmen unsere Flugschüler ihre ersten Alleinflüge traditionell mit diesem Holzflieger. Ein wahres "old school"-Erlebnis!
 

Gleitzahl: 28 bei 85 km/h

Spannweite: 16,6 m

Länge: 8 m

Gewicht: 275 kg

Max. Fluggewicht: 465 kg

Max. Fluggeschwindigkeit: 180 km/h

 

 

 

 

 

Grob Astir CS, "D-2534"

 

Nachdem ein Flugschüler sich "frei" geflogen hat folgen Übungsflüge mit dem Twin, ehe es dann für die weiteren Ausbidlungsabschnitte bis zum Luftfahrerschein mit unserem "Jeans" der Firma Grob Flugzeugbau, in die Luft geht. Neben der Schulung wird auch er gerne für lokale Erkundungsflüge, sowie Überland- und Streckenflüge genutzt.

Insbesondere der bis zur praktischen Prüfung zu absolvierende 50 km Überlandflug wird mit diesem GFK-Flieger absolviert.

Gleitzahl: 37 bei 95 km/h

Spannweite: 15 m

Länge: 6,47 m

Gewicht: 265 kg

Max. Fluggewicht: 380 kg

Max. Fluggeschwindigkeit: 250 km/h

 

 

 

LS 4a, "D-9014"

 

Nach bestandener Scheinprüfung dürfen auch unsere Jüngsten mit diesem aus GFK gefertigten Segelflugzeug der Firma Rolladen-Schneider endlich durchstarten. Die "4" gehört bereits zu den Clubklasse-Fliegern und ist dort auf Wettbewerben meist überwiegend vertreten. Unsere Scheinpiloten nutzen dieses Segelflugzeug aber nicht nur für die Teilnahme an Wettbewerben und Lehrgängen, sondern auch für Überland- und Streckenflüge.

Gleitzahl: 40,5 bei 95 km/h

Spannweite: 15 m

Länge: 6,48 m

Gewicht: 235 kg

Max. Fluggewicht: 475 kg

Max. Fluggeschwindigkeit: 280 km/h

 

 

 

 

Arcus T, "D-KTSP"

 

Dieses Hochleistungs-Segelflugzeug in GFK-Bauweise der Firma Schempp-Hirth wird bevorzugt für Überland- und Streckenflüge sowie auf Wettbewerben (zB WM 2016 in Litauen) genutzt. Der eingebaute Hilfsmotor ermöglicht es, bei fehlendem Thermikanschluss, bis zur nächsten Wolke zu steuern. Da dieser Doppelsitzer sowohl vom vorderen, wie auch vom hinteren Pilotensitz aus gesteuert werden darf, erfolgen mit dem Arcus "T" Einweisungsflüge zur Berechtigung des Steuern eines "Turbo" sowie Trainingsflüge für Überland- und Streckenflug.

Gleitzahl: 40,5 bei 95 km/h

Spannweite: 20 m

Länge: 8,73 m

Gewicht: 485 kg

Max. Fluggewicht: 800 kg

Max. Fluggeschwindigkeit: 280 km/h

 

Exklusiv besteht die Möglichkeit diesen Arcus T zu chartern. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte ausschließlich Dr. Claus Triebel (telefonisch unter +49 172 7016044)!

 

 

 

 

 

Dimona HK 36 R, "Super Dimona", "D-KALD"

 

Auch wenn als Segelflugzentrum unser Schwerpunkt beim Segelflug liegt, so bieten wir mit unserem Reisemotorsegler ein zusätzliches Angebot zur fliegerischen Vielfalt. Unser doppelsitziger Motorsegler - kurz "MoSe" - bietet die Möglichkeit für Gastflüge über der Region, wird aber auch gerne von Vereinsmitgliedern an thermisch schwachen Tagen für einen kurzen Ausflug genutzt. Außerdem nutzen Vereinsmitglieder den MoSe gerne für einen Kurzurlaub.

Fliegen darf diesen Reisemotorsegler jeder, der die entsprechende (Klassen-)Berechtigung besitzt. Die Weiterbildung erfolgt auch in unserem Verein - jedoch erst nach Erhalt der Segelfluglizenz.

Antrieb: 80 PS starker Rotax912 Motor, Super Benzin

Gleitzahl: 27 bei 105 km/h

Spannweite: 16,01 m

Länge: 7,28 m

Gewicht: 650 kg

Max. Fluggewicht: 770 kg

Reisegeschwindigkeit: 180 km/h

Max. Fluggeschwindigkeit: 261 km/h

 
 
 
 
 
 
Corvus "Phantom", "D-MMCO"
 
 
Ein ganz besonderes, fetziges Prachtstück ist die auf unserem Flugplatz beheimatete Corvus Phantom. Dieses zweisitzige Ultraleicht-Flugzeug der ungarischen Firma Corvus Aircraft ist aus CFK/GFK gefertigt und wird vor allem für Überland- und Rundflüge genutzt.

Antrieb: 100 PS starker Rotax912-S Motor

Spannweite: 9,60 m

Länge: 6,52 m

Gewicht: 293 kg

Max. Fluggewicht: 472,5 kg

Reisegeschwindigkeit: 200 km/h

Max. Fluggeschwindigkeit: 270 km/h

 
 
 
 
 

Außerdem finden sich auf unserem Flugplatz noch
 
weitere Flugzeuge
 
die sich im Privatbesitz befinden und daher nicht von Vereinsmitgliedern ohne Weiteres geflogen werden dürfen.
 
 
LS 4 , "D-7696"

Zu diesen Flugzeugen zählen unter anderem eine weitere LS 4, mit der Kennung "D-7696" und dem Wettbewerbskennzeichen "RH". Genutzt wird sie fast ausschließlich auf Wettbewerben und im Streckensegelflug. Diese LS 4 in der Modellausführung "b" unterscheidet sich nur unwesentlich von der Vereinseigenen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
ASG 29
 
 
Ebenfalls im Leistungssektor zum Einsatz kommen die Hochleistungs-Segelflugzeuge des Modells ASG 29 der traditionsreichen Firma Alexander Schleicher Segelflugzeugbau. Vor allem Wettbewerbe werden mit diesen einsitzigen Flugzeugen bestritten. Bei uns sind zwei Varianten der ASG 29 beheimatet:
Neben der einfachen ASG 29, "D-2909" (Wettbewerbskennzeichen "CZ") ist auch eine modifizierte und mit Hilfsmotor ausgerüstete ASG 29es, "D-KPSP" (WBK "SP") zu sehen. In ihren technischen Daten unterscheiden Sie sich nur unwesentlich.
 

Gleitzahl: 50 bei 105 km/h

Spannweite: 15 m / 18 m

Länge: 6,59 m

Gewicht: 280 kg / 290 kg

Max. Fluggewicht: 550 kg / 600 kg

Max. Fluggeschwindigkeit: 270 km/h

 
 
 
 
 
 
LS 1 - f, "D-9498"

 


Gleichfalls in der Clubklasse ist auch die LS 1 der Firma Rolladen-Schneider anzutreffen. Auch dieser Einsitzer, der unter dem WBK "PS" firmiert, wird vor allem zu Wettbewerben und Streckenflügen genutzt.

Gleitzahl: 38,5 bei 100 km/h

Spannweite: 15 m

Länge: 6,80 m

Gewicht: 230 kg

Max. Fluggewicht: 390 kg

Max. Fluggeschwindigkeit: 250 km/h

 

 

 

 

 

Cessna 172 "Rocket", "D-EGBQ"

 

Neben den Segelflugzeugen haben wir bei uns am Platz auch eine Cessna der Firma Cessna-Reims. Sie hilft den Streckenfliegern mittels Flugzeugschlepp in die Luft zu kommen und wird auch gerne für Rundflüge mit bis zu vier Personen genutzt.

Antrieb: 210 PS starker 6 Zylinder Continental Motor

Spannweite: 10,92 m

Länge: 8,20 m

Gewicht: 689 kg

Max. Fluggewicht: 1.089 kg

Reisegeschwindigkeit: 226 km/h

Max. Fluggeschwindigkeit: 302 km/h