Segelflieger weiter vorne dabei

Segelflug-Liga

Runde 5, 18. und 19. Mai 2019

 

 

In der nunmehr fünften Wertungsrunde der Segelflugliga konnten die Luftsportler vom Segelflugzentrum (SFZ) Ottengrüner Heide bei Helmbrechts die besondere Wetterlage nutzen und die für das geplante Saisonziel – den Aufstieg in die 2. Segelflugbundesliga – wichtige Punkte sammeln.

 

Hanns-Günther Bauer und Christian Riedl steuerten nach Nordwesten und folgten der Thermik über den Thüringer Wald. Bauer legte einen Schenkel unter anderem bis nach Pennewitz. Insgesamt flogen beide Piloten die Schenkel zweimal und erreichten so zwischen 239 und 267 Wertungskilometer. Bauer holte mit einer Schnittgeschwindigkeit von 107 Stundenkilometern 96.91 Speedpunkte. Riedl erzielte mit knapp 96 Stundenkilometern beachtliche 93.05 Speedpunkte.

Der dritte Wertungsflug kam von Andreas Görmer, der gerade vom Königsdorfer Wettbewerb zurückgekehrt war, wo er einen ordentlichen zehnten Gesamtrang einfliegen konnte. Er richtete seinen Flugweg am Sonntag nach Nordosten aus. Über fast 170 Wertungskilometer hielt er eine Schnittgeschwindigkeit von knapp 68 Stundenkilometern und lieferte so immerhin 65.61 Speedpunkte ab.

 

Desweiteren meldete Klaus Gareiß einen Flug über 105 Wertungskilometer, der 41,96 Speedpunkte brachte. Stephanie Gareiß holte mit einem 100 Kilometer weiten Flug 41.54 Speedpunkte.

 

„Dieses Wochenende zeigte deutlich unser Engagement“ resümiert Bauer, der sportliche Leiter des Vereins, stolz. „Daran müssen wir anknüpfen! Und eben gerade auch Wetterlagen nutzen, bei welchen andere Vereine nicht oder nicht so gut fliegen können wie wir.“

 

Und tatsächlich lässt sich das Rundenergebnis sehen: 31 Punkte brachte der sechste Rundenplatz und schob die Ottengrüner Heide Piloten im Gesamtranking auf den achten Platz. Diesen belegen sie mit 78 Gesamtpunkten. Tabellenführer ist derzeit der Aeroclub Weiden mit 121 Punkten.

 

Neben diesem dezentralen Bundeswettbewerb zeigt das SFZ seine Talente auch im internationalen Vergleich: Aktuell punktet Dr. Claus Triebel bei der Europameisterschaft in Polen. An den bisher vier Wertungstagen konnte er eine solide Leistung zeigen und liegt derzeit mit 2.147 Punkten auf dem elften Gesamtrang unter 28 Teilnehmern. Spitzenreiter ist der mehrmalige Weltmeister Sebastian Kawa mit derzeit 2.676 Punkten.

Der Wettbewerb dauert noch fort, bis zum 25. Mai.

 

 

Alle Flüge der 5. Runde:  https://www.onlinecontest.org/olc-3.0/gliding/league.html?st=olc-league&r=5&ltp=region&rt=olc&c=DE&sc=by&sp=2019

 

Das aktuelle Ranking bei der EM: https://www.soaringspot.com/de/egc019/results/18m/task-4-on-2019-05-18/total

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Diese Seite verwendet ausschließlich zum Betrieb notwendige Session Cookies. Es werden keinerlei Trackingmechanismen von Drittanbietern verwendet.