SFZ holt fünften Rundenplatz in der Landesklasse

In der vierten Runde der Segelflug-Landesklasse konnte das Segelflugzentrum Ottengrüner Heide mit dem fünften Rundenplatz wichtige 32 Punkte auf das Vereinskonto holen.

Die Segelflieger stehen nun mit 94 Punkten auf dem beachtenswerten achten Tabellenrang.

 

Bereits am Samstag flogen die Piloten die maßgeblichen Punkte ein: Serena Triebel, Andreas Görmer und Christian Riedl gongen gemeinsam auf Strecke. Leider gab es technische Probleme mit dem Fluglogger von Triebel, der den Flug aufzeichnen sollte. Da diese Datei fehlerhaft gespeichert wurde, erkannte das Wertungsportal den Flug nicht an. Gleichwohl lieferten die Flüge von Görmer und Riedl mit jeweils über 230 Kilometern und einer Schnittgeschwindigkeit von 90 Stundenkilometern ausreichend Punkte. Ihr Flugweg führte unter anderem vorbei an Titschendorf, Kulmbach, Bayreuth und ging südwärts bis Tirschenreuth.

 

Auch Peter Schertenleib konnte vom Ohlstädter Wettbewerb einen weiteren Flug mit 180 Kilometern und einem 70er-Schnitt melden.

Der Wettbewerb ging zwischenzeitlich zu Ende und Schertenleib konnte im 16-Teilnehmer starken Feld auf Rang 11 fliegen.

 

Übertroffen wurden diese Flüge nur von Sportleiter Hanns-Günther Bauer, der auf fast 300 Kilometern einen Schnitt von 117 Stundenkilometer abliefern konnte.

Dennoch bleibt Bauer kritisch: „Wenn man sich die Nachbarvereine Bayreuth und Lichtenfels ansieht, die sich in der ersten Liga messen, so hängen wir schon etwas hinterher.“ Dennoch ist das Rundenergebnis eine solide und vor allem brauchbare Leistung. Der Kampfeswille beim SFZ ist wieder da. Samstag war sicher der bessere Tag, auch wenn lokale Regenschauer und Gewitter selbst im Landkreis Hof den Abflug schwierig gestalteten; doch bleibt die Frage offen, ob man nicht am Sonntag nochmal an die Leistung des Vortages hätte anknüpfen können.

 

 

 

 

Während nächste Woche auf dem Flugplatz Ottengrüner Heide bei Helmbrechts ein Fluglager mit Anfänger- und Schnupperkurs für Fluginteressierte beginnt, für welchen noch Plätze frei sind (Infos und Anmeldung unter www.EDQO.de), gehen auch die zentralen Segelflug-Wettbewerbe weiter:

Am 17. Mai startet der JenaCup, an welchem Görmer und Schertenleib teilnehmen, ab dem 19. Mai wird Bauer sich beim Internationalen Segelflugwettbewerb in Hockenheim unter Beweis stellen und später folgt Dr. Claus Triebel, der ab dem 23. Mai beim Internationalen Bayreuth Wettbewerb mitfliegt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Diese Seite verwendet ausschließlich zum Betrieb notwendige Session Cookies. Es werden keinerlei Trackingmechanismen von Drittanbietern verwendet.