SFZ blickt optimistisch aufs Wochenende

Helmbrechts / Königsdorf, 10.5.2017

 

Das Segelflugzentrum Ottengrüner Heide präsentiert sich bisher in seinem vollen sportlichen Spektrum. Fliegerisch wollte der Verein sich ja ohnehin breiter zeigen. Dies gelingt nun auf zentraler Ebene besser als in der 2. Segelflugbundesliga.

 

Während die Spitzenreiter in der 2. Segelflugbundesliga am zurückliegenden Wochenende weiter Punkte sammeln

und ihren Abstand mit 66 (SFG Stadtlohn), 56 (AC Lichtenfels) und 55 (SFZ Ludwigshafen-Dannstadt) Gesamtpunkten deutlich ausbauen konnten, gingen die Helmbrechtser Luftsportler erneut leer aus.

Neben dem unbeeinflussbaren Faktor, dass das Wetter am Sonntag schlichtweg fliegerisch nicht nutzbar war, gab es wohl einen taktischen Fehler: Das Segelflugzentrum präsentierte sich mit einem Segelflugzeug in der Hofer Altstadt und gleichzeitig waren erfahrene Piloten noch auf Wettbewerben in Teilen Deutschlands, die wegen Regen keine Flüge ermöglichten.

Rundensieger wurden ironischer Weise die oberfränkischen Konkurrenten aus Lichtenfels und zeigten mit ihren am Samstag gemeldeten Flügen von 238, 254 und 279 Streckenkilometern Länge, dass die vierte Runde für Oberfranken durchaus Potential bot. Dass dieses Wochenende nur die Hälfte der Teilnehmer Flüge meldete, sei dabei nur ein schwacher Trost.

 

Unterdessen ging der 25. Internationalen „Gliding Cup“ im sächsischen Klix zu Ende. Über den gesamten Wettbewerb zeigte Hanns-Günther Bauer aus Selb eine solide Leistung. Der erfahrene Pilot konnte den 19. Platz im internationalen Teilnehmerfeld von 32 Piloten belegen.

 

In Südbayern nehmen Andreas Görmer und Peter Schertenleib am Königsdorfer Wettbewerb 2017 teil. Seit dem 6. Mai konnte aufgrund des vom Regen bestimmten Wetters erst am Mittwoch der erste Wertungstag stattfinden. Und diesen nutzen die Piloten vom SFZ auch: Schertenleib landete auf dem achten und Görmer sogar auf dem fünften Rang unter den 19 Teilnehmern der „Leichten Klasse“. An der Tabellenspitze landeten wie erwartet die Hausherren vom SFZ Königsdorf. Doch wie lange diesen der Hausvorteil noch reicht, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

 

Aktuelles rund um die Wettbewerbe liefert der Verein auf www.EDQO.de und www.facebook.com/SFZOttengruenerHeide.

 

Der Königsdorfer Wettbewerb dauert noch bis zum 13. Mai fort. Und auch die nunmehr fünfte Runde der Segelflugbundesliga steht dieses Wochenende bevor. Man hofft also in vielfacher Hinsicht auf gutes Wetter. Die Segelflieger sind jedenfalls startklar und wollen endlich zeigen, was sie können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Diese Seite verwendet ausschließlich zum Betrieb notwendige Session Cookies. Es werden keinerlei Trackingmechanismen von Drittanbietern verwendet.