SFZ startet mit neuer Website in die Saison 2017

Helmbrechts, 20.04.2017

 

Pünktlich zum Saisonauftakt hat das Segelflugzentrum (SFZ) Ottengrüner Heide seinen Internetauftritt komplett überarbeitet und präsentiert sich nun in neuem Gewand.

 

"Im Wesentlichen haben wir einfach eine Verschlankung unseres Seite durchgeführt" berichtet Vorsitzender Ralf Kaußler stolz.

"Wir wollten dezenter auftreten und dabei die nötigen Informationen ausführlich genug darstellen." Dass dies bei einem so besonderen Hobby gar nicht so einfach ist, stellte das mehrköpfige Team schnell fest. Segelfliegen sei dabei für sich genommen schon sehr facettenreich. Dazu kommt die Breite, in der der Verein sich selbst aufgestellt sieht. So geht es dem Segelflugzentrum - wie der Name bereits zeigt, primär um den Segelflugsport.

"Doch allein schon die Sache mit dem Sport ist nicht so einfach" weiß Hanns-Günther Bauer, der sportliche Leiter des Vereins. Allein hier mischt das SFZ sowohl im Breiten- wie auch im Spitzensport mit. Die letztere Sparte bedienen die Luftsportler mit der regelmäßigen Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben. Der Breitensport ist demgegenüber gar nicht so genau zu fassen, da das Überland- und Streckenfliegen für sich schon eine sportliche Richtung darstellen. "Besonders zu nennen ist hier auf jeden Fall die 2. Segelflugbundesliga, in welcher wir nach unserem Abstieg in der vergangenen Saison 2017 telnehmen werden" betont Bauer.

 

Daneben, bzw. vielmehr als Basis des Vereins ist die dem Verein immanente Flugschule. Der ehrenamtlichen Fluglehrer des Vereins bilden jährlich neue Segelflugzeugpiloten aus. "Jeder ab 14 Jahren kann, wenn der Fliegerarzt sein "Okay" gibt, die Ausbildung bei uns beginnen und regelmäßig in etwa zwei Jahren abschließen" erklärt Dr. Claus Triebel als Ausbildungsleiter beim SFZ.

Doch damit ist nicht genug: Wer seine Segelfluglizenz bereits erworben hat, erfährt durch das hochkarätige Team um Triebel eine intensive Überland- und Streckenflugschulung. Daneben ist es neuerdings auch möglich die Klassenberechtigung zum Steuern von Reisemotorseglern ("TMG") zu erwerben.

 

Dass unsere Jugendgruppe selbst noch eine besondere Stellung im Verein einnimmt versteht sich bei uns mittlerweile von selbst. Während andere Vereine schwer um Nachwuchs ringen, konnte das SFZ in den vergangenen jahren stets neue Mitglieder hinzugewnnen. Besonders die Jugendlichen halten fest zusammen und sind zwar selbst organisiert, mischen aber bei dem Flugbetrieb maßgeblich mit.

 

Dieses breite Spektrum in so wenig Zeilen auf so wenig Seiten wie möglich, übersichtlich zu präsentieren fiel dem Verein schwerer, als der Besucher der neuen Website vermuten mag.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Diese Seite verwendet ausschließlich zum Betrieb notwendige Session Cookies. Es werden keinerlei Trackingmechanismen von Drittanbietern verwendet.