Segelflugmeisterschaft in Südafrika

 

 

 

12.01.2015, Worcester/South Africa

Während der Flugplatz der oberfränkischen Segelflieger vom Segelflugzentrum (SFZ) Ottengrüner Heide noch unter einer dünnen Schneedecke liegt, findet in Südafrika die erste Meisterschaft des neuen Jahres statt.

 

Die neue Segelflugsaison ist eigentlich noch weit entfernt und doch nimmt Claus Triebel aus Selb schon an der Segelflugmeisterschaft im südafrikanischen Worcester teil.

Vom dritten bis elften Januar versuchten zehn Segelflugpiloten aus Südafrika, Neuseeland und Deutschland beim „FAI African Sailplane Grand Prix 2015“ zu punkten. Darunter der 58-jährige leidenschaftliche Segelflieger, der beim SFZ die Ausbildung leitet. Triebel konnte schließlich den 4. Platz belegen. Besonders hervorzuheben sind der Tagessieg den Triebel mit einer Minute Vorsprung vor dem deutschen Uli Schwenk schon am zweiten Wettbewerbstag einfliegen konnte. Einen zweiten Rang konnte er nochmals am vierten und sechsten Wettbewerbstag erreichen. Wider Erwarten waren die Wetterverhältnisse nicht durchgehend perfekt. So konnte zwar an 7 von 8 geplanten Tagen geflogen werden, die Witterung ließ dabei aber oft nur kurze Aufgaben von lediglich drei- bis vierhundert Kilometer zu.

 

Mannschaftsfoto SGP 2015 in Worcester/South AfricaMannschaftsfoto SGP 2015 in Worcester/South Africa

 

Mit der Teilnahme an dieser Meisterschaft hat Triebel seinen Vereinskameraden nun schon einige Flugstunden voraus. Doch auch in Helmbrechts sollen bald wieder die Hallentore geöffnet werden. „Sobald die Witterungsverhältnisse es zulassen“ erklärt zweiter Vorstand Ralf Kaußler, „wollen auch wir in die Saison starten! Sicherlich nicht gleich mit Winden- & Schulungsbetrieb, aber über die lange Winterpause vermisst man die Fliegerei schon, sodass wir dann wenigstens ein paar Starts versuchen wollen.“

Schon sehr früh, nämlich am Wochenende des 18. Und 19. April startet auch die Segelflugbundesliga wieder. Das SFZ partizipiert nach dem gelungenen Aufstieg in der vergangenen Saison nun unter den dreißig besten Segelflugvereinen Deutschlands in der 1. Liga. „Da wären im Vorfeld natürlich ein paar Übungsflüge zum warm werden nicht schlecht“ schmunzelt Sportleiter Hanns-Günther Bauer, der sich schon auf die bevorstehende Saison freut.

 

Wann auf der Ottengrüner Heide bei Helmbrechts tatsächlich wieder geflogen wird und weitere Informationen zu diesem Sport sowie der Ausbildung kann man im Internet unter www.edqo.de und seit Kurzem auch auf www.facebook.com/SFZOttengruenerHeide erhalten.

 

 

Alle Tages- & Zwischenwertungen sind auf der Veranstalterwebsite unter www.sgp.aero/southafrica2015

Quellennachweis Fotos: oben: FAI Sailplane Grand Prix - YouTube-Kanal; unten: Veranstalterwebsite

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Diese Seite verwendet ausschließlich zum Betrieb notwendige Session Cookies. Es werden keinerlei Trackingmechanismen von Drittanbietern verwendet.